Wer ernennt zum „Selbsternannten“?

Der demokratische Gegenkandidat gegen Hillary Clinton wird in den DMSM (deutschen Mainstreammedien) stereotyp als „der selbsternannte Sozialist“ Bernie Sanders bezeichnet. Das ist wirklich witzig: Welche Instanz ist es denn, die jemanden legitim zum Sozialisten ernennen kann? (Natürlich sind für den Sprachgebrauch der DMSM allbekannte Konnotationen entscheidend: „selbsternannter Islamischer Staat“, „selbsternanntes Parlament der bosnischen Serben“ usw.: klare Bedeutung: illegitim.)

Obwohl ich mir den Kopf zerbreche, fällt mir keine offizielle Instanz ein, die jemanden legitim zum Sozialisten ernennen könnte – es seien denn eben die DMSM selber. Und wer gibt dabei den „Startschuss“? Ist es die DPA? Das wäre wirklich lohnend mal zu eruieren.

(Zusatzfrage: Warum werden die G 7 nie als „selbsternannt“ bezeichnet? Wenn irgendwer wirklich selbsternannt ist, dann sie.)

Jedenfalls: Wahrheitspresse Dankesmesse!

Tags:

Eine Antwort hinterlassen